15. Arbeitstreffen des Bio-Mentoren-Netzwerks

10 Jahre BioMentoren-Netzwerk! Seit nunmehr 10 Jahren stellen die Mitglieder des BioMentoren-Netzwerks Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten rund um das Thema „Bio- Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung“ interessierten Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung. Ein Grund zum Feiern also.

Martin Friedrich, F&B Manager der Esprit Europe GmbH und Gastgeber des 15. Arbeitstreffens begrüßte zusammen mit Rainer Roehl, geschäftsführender Gesellschafter des Beratungsunternehmens a’verdis und Gründe sowie Koordinator des Netzwerks, die anwesenden ehemaligen, aktuellen und neuen BioMentoren sowie einige geladene Gäste, die das Mentoren–Netzwerk seit der Gründung begleitet haben.

Im Rückblick wurden zunächst wichtige Meilensteine der letzten zehn Jahre vorgestellt. Anschließend erläuterte Wolfgang Neuerburg vom MKULNV in Düsseldorf die aktuellen Entwicklungen zur Revision der EG-Öko-Verordnung, ein Thema, das bei allen Anwesenden auf großes Interesse stieß. Rege diskutiert wurde danach das auch Thema „Essen ohne Fleisch, Milch und Eier?“. Einleitend erläuterten, die beiden Bioland-Landwirte Heinrich Rülfing und Christoph Leiders das Thema Tierhaltung aus Sicht der ökologischen Landwirtschaft. Dabei machten Sie deutlich, dass eine artgerechte Tierhaltung nicht nur aus ethischen Gründen ohne Alternative ist, sondern auch wesentlich für eine gute Fleischqualität sei.

10JahreBioMentoren_Strassner_erklärt2_236x300Prof. Dr. Carola Strassner von der Fachhochschule Münster zeigte dann sehr anschaulich, warum vegetarisch und vegan mehr bedeutet, als tierische Produkte zu ersetzen. In der Diskussion mit Claudia Zilz, Redakteurin bei GV Praxis, schilderten einige BioMentoren wie sie ihre Tischgäste mit kreativer vegetarischer Küche auf höchstem Niveau begeistern. Bei der detailreichen Beschreibung der Gerichte bekamen alle Gäste spontan Lust auf eine Kostprobe des vegetarischen oder veganen Köstlichkeiten. Gut, dass es anschließend zum gemeinsamen Mittagessen in das Esprit-Betriebsrestaurant ging, wo das Küchenteam von Martin Friedrich neben vegetarischen Gerichten aber auch Erstklassiges mit Bio-Fleisch vorbereitet hat.

Im abschließenden Ausblick auf die nächsten zehn Jahre BioMentoren-Netzwerk wurden ehemalige Mitglieder verabschiedet und gewürdigt und die neuen Mitglieder vorgestellt und herzlich begrüßt. Marianne Becker, Leiterin der Gastronomie der evangelischen Akademie Bad Boll, Bernhard Bonfig, Leiter des Caterings der Talanx Service Gmbh in Köln und Ludger Busch, Fachlehrer am Berufskolleg in Ibbenbüren verstärken nun das Team der BioMentoren welches damit 23 Mitglieder zählt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das 15. Arbeitstreffen im nun schon elften BioMentoren-Jahr war eine positive und gelungene Veranstaltung, bei der die letzten zehn Jahre mal nachdenklich und mal amüsiert reflektiert wurden. Es gab zahlreiche Ideen und Anstöße von allen Beteiligten zur Gestaltung der nächsten zehn Jahre, in denen auch weiterhin andere Küchen bei der Übernahme von Verantwortung für die Gesundheit der Gäste, den Schutz der Umwelt und den respektvollen Umgang mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern unterstützt werden sollen.